Vicky, Christina, Barcelona meets Lucus Augusti

Dienstag, 7. August 2012 in Fotos, Roadtrip



Gestern Abend haben wir einen wunderbaren Schlafplatz gefunden! Mitten im Wald zwischen Wölfen und Uhus. An einem wärmenden Lagerfeuer ließen wir unsere bisherige Reise Revüe passieren – es ist schwer für uns, die vielen Eindrücke greifbar zu machen, denn durch unser Reisetempo und unsere laufende Dokumentation scheint alles an uns vorbeizuziehen.


Am nächsten Morgen wurden wir von vorbei spazierenden Kühen und ihren Glocken geweckt – wenn man so geweckt wird, kann das nur ein Tag voller Abenteuer werden! Auf unserer Suche nach einem Waschsalon in der nächst größeren Stadt, entdeckten wir auf unserer Landkarte den wunderbaren Ort Oviedo und ohne es zu erwarten, befanden wir uns auf den Spuren von Woody Allen. Waschsalon fanden wir noch immer keinen – dafür nahmen wir einen kleinen Snack im Zentrum der Stadt zu uns.


Plötzlich ging alles Schlag auf Schlag – mit dem was danach passierte hatten wir nicht gerechnet. Mittlerweile sitzen wir im Lucus Augusti Krankenhaus in Lugo und Susi ist mit Venflon ausgestattet und hängt an einer Infusion – es ist 2 Uhr früh und wir warten noch immer auf die Untersuchungsergebnisse.
Bereits seit Barcelona hatten sich leichte Bauchschmerzen bei ihr angekündigt. Auch wenn unsere Susi hart im nehmen ist, konnte sie heute ihre Schmerzen, die bei jeder Straßenunebenheit spürbar wurden, nicht mehr verbergen. Seit 4 Tagen machten sich Schüttelfrost und immer stärker werdende Bauchschmerzen bemerkbar. Unser Drängen in ein Krankenhaus zu fahren oder zumindest einen Arzt aufzusuchen, lehnte sie aber immer vehement ab. Wir denken sie hat ihre Schmerzen für uns als Gruppe und für das Projekt auf sich genommen, doch letztendlich war es zuviel und wir führten sie gestern Nacht endlich in das Krankenhaus von Lugo. Nun sitzen wir seit 5 Stunden an Susis Seite die mit 37,6°C Fieber sichtlich erschöpft vor uns liegt, aber immer noch fleißig filmt!
Wir warten immer noch auf die Ergebnisse und im Moment ist unklar wie es weitergehen soll – ist sie fit genug um weiterzureisen oder muss sie im Krankenhaus bleiben und eventuell operiert werden? (die Anzeichen stehen laut der Symptome auf Blinddarm!) – denn es stellt sich für uns natürlich auch die Frage, wie wir unseren engen Zeitplan einhalten können. Morgen (Dienstag) sollten wir um 15:00 im SOS-Kinderdorf in Redondela Station machen – hier findet die letzte Malaktion vor unserem endgültigem Ziel Bicesse (bei Lissabon), zwei Tage darauf, statt.
Wir hören stumpfe Schritte im Flur des leeren Krankenhauses, die sich unserem Zimmer nähern. Nach langem Warten hoffen wir nun endlich Klarheit zu bekommen. Auf Spanisch und mit ein paar Brocken Englisch versucht uns der diensthabende Arzt die Diagnose mitzuteilen – Nierenbeckenentzündung. Sie muss auf jeden Fall die Nacht hier im Krankenhaus verbringen und es bleibt unklar wann wir unsere Susi wiederbekommen – auf alle Fälle werden wir nicht ohne sie weiterreisen!


Jetzt ist es 8:45 am folgenden Tag – also Heute. Silvio und Thomas sitzen im Internetcafe in Lugo um euch das hier zu schreiben. Judy hält mütterlich Wache im Krankenhaus. Wir werden uns jetzt auf den Weg zurück begeben und sehen wie alles weitergehen wird, weiteres dann Morgen….



7 Kommentare

  1. alex schrieb am 7. August, 2012:

    Gute Besserung, auch wenn wir uns nicht kennen, an Susi!!!!
    Ohren steif halten – dann kanns bald weitergehen!!!

  2. Brigitte Eckl schrieb am 7. August, 2012:

    Liebe Susi! Ich wünsche dir alles, alles Gute!
    Liebe Grüße auch an deine Freunde!

  3. Silvio Senjor schrieb am 7. August, 2012:

    Hallo Ihr Lieben! Das erste mal das es keine erfreulichen Nachrichten über eure Reise gibt.Wünsche Susi alles denklich gute und ich hoffe das Sie morgen wieder so fitt ist das Sie mit euch die Reise fortsetzen kann !!! Liebe Grüsse an euch allen ! Silvio Senj.

  4. conny - silvio mam schrieb am 8. August, 2012:

    Wie heisst es so schćn wenn einer eine Reise tut hat er was zu erzaehlen, wenn vier eine Reise machen koennen sie einen Film drehen. Das mit Susi tut mir leid, eine Nierenbeckenentzuendung ist sehr schmerzhaft, kann man aber mit Medikamente schnell wieder in den Griff bekommen – Susi muss viel trinken.
    Ich bin zur Zeit auch auf Urlaub in Slowenien, bin spontan mit Ursula und Ihren
    Papa in eine Therme gefahren und wir machen Camping Urlaub ist wie frueher und diese Urlaube waren immer schoen – Camping ist Freiheit

  5. call of duty cheats schrieb am 10. September, 2014:

    call of duty cheats…

    Schickt uns nach Lissabon…

  6. cheats all games online schrieb am 3. Oktober, 2014:

    cheats all games online…

    Schickt uns nach Lissabon…

  7. whiteboard paint schrieb am 12. Oktober, 2014:

    whiteboard paint…

    Schickt uns nach Lissabon…

Kommentiere diesen Beitrag!