Ans Ende der Welt und zurueck

Freitag, 3. August 2012 in Fotos, Roadtrip




Gestern hatten wir nach dem tollen Aufenthalt in Marseille zunächst kein wirkliches Ziel vor Augen. Es war uns klar, dass wir Barcelona nicht an einem Tag erreichen würden, also beschlossen wir zunächst einmal bis über die spanische Grenze zu fahren und dann weiterzusehen. Wie immer zog es uns ans Meer und wir fuhren über Figueres nach Roses und dann einfach immer weiter bis die Straße einfach aufhörte. Ein paar Stufen führten runter ans Meer, der Vollmond stand hoch über ein paar Fischerbooten und wir tranken zum Abschluss des schönen Tages noch gemeinsam eine Cerveza.
Wir waren uns nicht sicher, ob wir hier mit unserem Bus auch stehen durften, also suchten wir uns einen verlassenen Parkplatz etwas weiter die Straße zurück, der sich am nächsten Tag als der Parkplatz eines beliebten Badestrandes zu erkennen gab. Wir hatten also die ganze Nacht neben einem Strand geschlafen und wussten es garnicht.
Seitdem wir einen Aufsatz für unsere Kartusche haben, können wir auch kochen. Also gabs das erste Mal Kaffee gleich in der Früh – nach einer weiteren Nacht im Bus natürlich perfekt.
Wenn man schon neben einem Strand parkt, dann muss man auch ins Wasser und wenn man schon ein Unterwassergehäuse für die Kamera hat, dann muss man auch Unterwasseraufnahmen machen. Das tauchen, fotografieren und filmen nahm einige Zeit in Anspruch und Judy muss wirklich noch viel üben, damit von ihr auch schöne Aufnahmen entstehen können – 1m ist nicht tief genug…
Wir fuhren zurück zum Vollmondplatz am Ende der Straße, kochten dort unser Mittagessen und rekapitulierten unsere Eindrücke und Gefühle der letzten Tage filmisch.


Boarding completed! Wir steigen in unser Raumschiff und düsen nach Barcelona. Hier ist jetzt mal Stadt erleben angesagt. Hostel auf den Ramblas, Tapas, ein Guinness für Silvio, alles was das Herz begehrt. Infos dazu gibt’s dann morgen. Over and out!


2 Kommentare

  1. Der geheime Bruder schrieb am 3. August, 2012:

    Wahnsinn! Das klingt ja sowas von genial…. Abenteuer pur und gleichzeitig sozial! Gibt es denn schöneres?

  2. Der geheime Bruder schrieb am 3. August, 2012:

    Nein ernsthaft, gibt es denn Schöneres???

    Wünsch euch vieren weiterhin Alles Gute! PS: Ich empfehle euch falls ihr noch weiter in den Süden von Spanien reisen solltet eine Flasche heimischen Sangre de Toro! legen …. wait for it….. dary

Kommentiere diesen Beitrag!